← News
GEBEN–NEHMEN–BRAUCHEN

Gemeinsam mit Kampnagel, K3 – Zentrum für Choreographie | Tanzplan Hamburg und weiteren Partner*innen und mit Unterstützung der Behörde für Kultur und Medien Hamburg haben Jenny Beyer und Team die Bundesförderung TANZPAKT Stadt–Land–Bund erhalten, die es uns ermöglicht das dreijährige Projekt GEBEN–NEHMEN–BRAUCHEN von Januar '22 bis Anfang ’25 umzusetzen. So können wir unseren Raum, unsere Begegnungsformate und Strukturen mit Künstler*innen und Menschen, die wir bisher noch nicht kennen, an verschiedenen Orten in Hamburg und darüber hinaus noch stärker teilen.

Was bisher geschah: Seit 2022 denken wir unser Begegnungsformat der OFFENEN STUDIOS noch mobiler – neben Kampnagel finden die OFFENEN STUDIOS nun regelmäßig in den Hamburger Stadtteilkulturzentren HausDrei (Altona) & Kulturhaus Eidelstedt sowie an unserem neuen Probenstandort 'Studio Alte Post' statt. Die einzelnen Treffen sind nun nicht mehr ausschließlich an Phasen gebunden, in denen wir Stücke produzieren – sie finden seit 2022 auch stückunabhängig statt.

Im Rahmen unseres Residenzprogramms ‘TO GIVE–TO TAKE–TO NEED‘ durften wir den Hamburger Tänzer und Performancekünstler Salah Zater als ersten Artist in Residence für zwei Wochen im Studio 'Alte Post' begrüßen. Am Ende seiner Residenz öffnete Salah Zater seinen Prozess und lud zu einem OFFENEN STUDIO ein. Unser OPEN CALL für die nächsten drei Residenzen im Jahr 2023 läuft noch bis zum zum 7. April – bewerbt Euch jetzt!

Ausblick: 2024/25 entsteht u.a. mit der internationalen Initiative Sweet&Tender Collaborations die Produktion "An Attempt of Togetherness" (AT). Über Ländergrenzen hinweg kommen Künstler*innen zusammen, um von unterschiedlichen Standorten, Kontexten und Zuschauer*innenschaften ausgehend an folgenden Fragen zu arbeiten: Wie ist transnationale Zusammenarbeit angesichts des Klimawandels und sich ausbreitender Nationalismen möglich? Wie können wir Interessen und Ressourcen teilen?

Weitere Infos zur Förderung findet Ihr in der TANZPAKT-Pressemitteilung.

GEBEN–NEHMEN–BRAUCHEN entsteht mit folgenden Partner*innen:

KampnagelK3 – Zentrum für Choreografie | Tanzplan HamburgHausDrei e.V.Eidelstedter KulturContainerHochschulübergreifendes Zentrum Tanz BerlinStudiengang Contemporary Dance Education Master (MA CoDE) der HfMDK FrankfurtAkademie der Kulturellen Bildung RemscheidHochschule für Künste im Sozialen OttersbergNRW Landesbuero TanzKultur- und Bildungszentrum Bad OldesloeGalerie im Marstall AhrensburgTanzhaus ZürichDansekunst i Trondheim og Midt–Norge (DansiT)Sweet&Tender Collaborations

Fotos: Thies Rätzke
OPEN CALL
Residenzprogramm 2024

These include essential cookies that are necessary for the operation of the site, as well as others that are used to display external content. You can decide for yourself which categories you want to allow. Please note that based on your settings, not all functions of the website may be available. To learn more about the types of cookies this website uses, see our Cookie Policy.

These include essential cookies that are necessary for the operation of the site, as well as others that are used to display external content. You can decide for yourself which categories you want to allow. Please note that based on your settings, not all functions of the website may be available. To learn more about the types of cookies this website uses, see our Cookie Policy.

Ihre Einstellungen wurden gespeichert.